interview

„Es ist ein extrem ­profitables Geschäft“

Der Chilene Juan Pablo Orrego (54) ist einer der Träger des Alternativen Nobelpreises, die diese Woche im Rahmen von „Projekte der Hoffnung“ in Vorarlberg sind. Im Interview spricht der sechsfache Vater über seinen Kampf gegen Staudämme, Energiealternativen für Chile und Musik.

Bekannt wurden Sie, als Sie mit anderen Anfang der 90er-Jahre versucht haben, ein fragwürdiges Staudamm-Projekt am Rio Biobío zu verhindern. Was ist damals passiert?

Juan pablo orrego: Die Kampagne zum Schutz des Biobío war die erste ihrer Art in Chile. Wir haben 1989, noch unter der Diktatur Pinoche

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.