Leitartikel

Elf Jahre sind zu lang

Mehr als sieben Jahre Ermittlungen und bald drei Jahre Verhandlung: Die Dauer des Buwog-Prozesses ist nur schwer begreifbar. Dazu darf es künftig nicht mehr kommen.

Jetzt is des echt aus“, sagt ein Prozessbeobachter im Gerichtssaal und schüttelt ungläubig den Kopf. Nach drei Jahren und 168 Verhandlungstagen ist der Buwog-Prozess rund um Ex-Minister Karl-Heinz Grasser zu einem Ende gekommen. Nun heißt es warten auf das Urteil. Der Korruptionsprozess lieferte amü

Artikel 21 von 99
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.