Bringen Pfand und Quote die Trendwende?

900.000 Tonnen Plastikmüll gibt es jedes Jahr in Österreich: Umweltministerin Gewessler fordert Pflichtquoten für Mehrweggebinde im Handel und dazu Pfand auf Einwegflaschen.

Von Thomas Golser

Erste Schritte – etwa das Ende von Trinkhalmen aus Plastik und der endgültige Garaus für Plastiksackerln mit Jahresende – wurden bereits gesetzt. Nun aber legt Umweltministerin Leonore Gewessler im Kampf gegen Plastikmüll noch einen Gang zu und setzt dabei an drei Punkten an: Ersten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.