Zwei Millionen Euro für eine Infusion

Kleiner Steirer erhielt das teuerste Medikament der Welt: Es korrigiert einen Gendefekt, der zu Muskelschwäche führt.

Von Sonja Krause

Er schiebt einen Traktor über sein Krankenhausbett, gibt seiner Ärztin ein High-Five, blättert im Bilderbuch: Der junge Steirer zeigt vor, wie viel Beweglichkeit in seinem kleinen Körper steckt. Und das ist nicht selbstverständlich, leidet der Bub (seine Eltern möchten, dass er anony

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.