Ein Nasenspray soll Körper vor Virus „warnen“

Die Boku Wien ist intensiv am Erforschen: Im Herbst 2021 könnte es erstmals einen Coronaimpfstoff in Form eines Nasensprays geben.

Von Ambra Schuster

Der internationale Wettlauf um eine Coronaimpfung läuft auf Hochtouren: In Russland wurde der erste vermeintliche Impfstoff („Sputnik V“) bereits zugelassen und auch in China nun ein Patent für einen Impfstoff angemeldet. Die WHO äußerte Bedenken. Auch an der Universität für Bodenk

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.