Terrorprozess: Zehn Jahre Haft

Ein 32-jähriger Tschetschene wurde gestern Abend am Wiener Landesgericht zu zehn Jahren Haft verurteilt, weil er sich von 2010 bis 2013 in seiner Heimat als Kämpfer für die radikalislamistische Terrorgruppe „Emirat Kaukasus“ betätigt hatte und an Feuergefechten mit russischen Soldaten beteiligt war.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.