Der erste Strafprozess zu Coronaverstoß

Klagenfurterin war trotz festgestellter Corona-Erkrankung und Quarantäne-Anordnung im Supermarkt. Heute steht sie dafür vor Gericht.

Von Jochen Habich

Eine Österreich-Premiere gibt es heute in Klagenfurt: Am Landesgericht muss sich erstmals eine Person wegen des Verstoßes gegen Corona-Maßnahmen verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft der Frau vorsätzliche Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten vor.

Die 49-Jährige

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.