Nehammer prüft Beteiligung des türkischen Geheimdienstes

Innenminister spricht von „militärisch organisierten Störaktionen“, Ministerin Raab will „Frühwarnsystem“.

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) sieht Anhaltspunkte für eine Involvierung des türkischen Geheimdienstes in die jüngsten Ausschreitungen in Wien-Favoriten. Türkische Nationalisten hatten vergangene Woche mehrere Demonstrationen kurdischer und linker Aktivisten angegriffen. Nehammer berichtete nun,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.