Tumult zwischen Türken und Kurden hat politische Folgen

Parteien verurteilen Auseinandersetzungen, bei denen der verbotene „Wolfsgruß“ zu sehen war. Weitere Demos sind jedoch angekündigt.

Die türkische Community ist verwundert und distanziert sich von den Ereignissen in Wien-Favoriten, die in zwei Nächten in Folge zu Verletzten durch Attacken mit Steinen und Flaschen (zwei Polizisten und ein Diensthund) und sechs Festnahmen geführt haben. Die Polizei berichtet von einer „aufgeheizten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.