Verdächtiger bleibt in Haft

Gutachten belastet ihn bei Mord an Schwangerer.

Die Hoffnung des Verdächtigen im Mordfall Neu-Feffernitz war groß, sie wurde nicht erfüllt: Der 36-jährige Kärntner, der verdächtigt wird seine von ihm schwangere Geliebte ermordet zu haben, muss in Untersuchungshaft bleiben. Das ist das Ergebnis der gestrigen Haftverhandlung: „Durch ein ergänzendes

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.