Ermittlungen eingestellt

Keine Anklage gegen ÖVP-Mitarbeiter.

Die Staatsanwaltschaft Wien hat die Ermittlungen gegen einen ÖVP-Mitarbeiter eingestellt, der fünf Festplatten des Bundeskanzleramts hatte schreddern lassen. Ermittelt worden war unter anderem wegen des Verdachts des schweren Betrugs, der Sachbeschädigung und der Unterdrückung von Beweismitteln. Die

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.