Rechtsanwälte beklagen „gravierende Missstände“

„Fundamentale Grundsätze des Rechtsstaates werden mit Füßen getreten“, Afghanen seien aktuell gefährdet.

Fehlende Ressourcen für die Justiz, überhastete Gesetzgebung und die Nicht-Einhaltung von Grundrechten. Der Wahrnehmungsbericht des Österreichischen Rechtsanwaltskammertages (ÖRAK) fällt heuer wenig positiv aus. Vor allem im Asylbereich gebe es „gravierende Missstände“, betont Präsident Rupert Wolff

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.