Einsturzgefahr nach Großbrand in Tennishalle

Fünfzehn Besucher einer Sportanlage in Bad Ischl konnten sich gestern rechtzeitig aus der brennenden Halle retten.

Ein Großbrand legte gestern in Bad Ischl eine Tennishalle in Schutt und Asche. Als das Feuer ausbrach, befanden sich 15 Menschen, darunter mehrere Kinder, im Gebäude. Ein Tennislehrer bemerkte den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Um exakt 11.41 Uhr ging bei der Hauptfeuerwache in Bad Ischl, der F

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.