Wegen Kopftuch verbannt

Rechtspraktikantin durfte nicht auf die Richterbank.

Das Kopftuch sei Ausdruck ihres Religionsbekenntnisses und auch ihrer Persönlichkeit. Wie ernst es der jungen Juristin damit ist, wurde nun in Linz sichtbar. Die türkischstämmige Magistra absolviert ihr Gerichtsjahr in Oberösterreich am Bezirksgericht Freistadt und am Landesgericht Linz. Weil sie ih

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.