Breite Front gegen „Gigaliner“

Wien/Brüssel. Eine im Auftrag des Europäischen Parlaments erstellte Studie zur Zulassung von sogenannten „Gigalinern“, die gestern im Transportausschuss präsentiert wurde, bringt den ÖVP-Europaabgeordneten Hubert Pirker auf die Palme. Die Studie sei „einseitig und unvollständig“, vor allem die Koste

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.