Heimatlose Frauen

21 Flüchtlingsfrauen haben im Frauenwohnhaus Vinzenz in Bezau vorüber- gehend eine Bleibe gefunden. Die NEUE am Sonntag war vor Ort und traf auf Frauen, die bedroht, vergewal-tigt und zwangsverheiratet wurden.

Martina Kuster (text) und Bernd Hofmeister (fotos)

Keine der Flüchtlingsfrauen, die hier im Frauenwohnhaus Vinzenz in Bezau vorübergehend ein Heim gefunden haben, verließ ihre Heimat ohne triftigen Grund.

Dagmara (36) aus Tschetschenien flüchtete vor sechs Monaten nach Österreich, weil sie nicht wollt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.