Bei drei von zehn Österreichern Giftspuren

Harnproben zeigen Spuren des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat auf. Global 2000 fordert Verbot, Berlakovich zögert.

Laut einer Studie der Umweltschutzorganisation Global 2000 bzw. ihrem europäischen Dachverband „Friends of the Earth“ haben drei von zehn Österreichern Rückstände des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat im Harn. Im europäischen Durchschnitt liegt der Wert bei 50 Prozent. Daher forderte Global 2000

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.