waffenarsenal

Mehr Opfer. Eingesperrt, bedroht und geschlagen – so zwang ein Niederösterreicher eine 30-jährige Slowakin im Keller seines Hauses zur Prostitution. Vermutlich gibt es aber noch weit mehr Opfer. Im Haus fand man auch ein beträchtliches Waffenarsenal. Zwangsprostitution im privaten Bereich sei „nicht

Artikel 2 von 2
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.