PRESSESCHAU ZUM MEISCHBERGER-FREISPRUCH

Ein strenger Geruch

WIEN. Der Anklage ist es nicht gelungen, nachzuweisen, dass der 500.000-Euro-Schotter nichts mit dem Münchner Hotel, sondern mit der Übersiedlung der Finanzverwaltung zu tun hatte. Wenn das nicht gelingt, gibt’s einen Freispruch. So ist das im Rechtsstaat – auch wenn aus der Causa

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.