LEITARTIKEL

Der Generalstabschef ist nach Affäre rücktrittsreif

Kreml hat auch Bundespräsident Fischer brüskiert.

Die Moskau-Visite von Heinz Fischer war als glanzvolle Abschlussreise des Bundespräsidenten geplant und sie war – im heraufziehenden kalten Krieg – bewusst als Geste der Annäherung und des gegenseitigen Vertrauens angelegt. Immerhin vertraute zuletzt weder Staatschef Wladimir Putin dem Westen noch d

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.