PORTRÄT DES TAGES

Ein Mächtiger, der aufräumen wollte

Wolfgang Peschorn ist seit zehn Jahren Chef der Finanzprokuratur.

Die einen sagen: Er ist ein brillanter Jurist, kann Situationen rasch einschätzen und kennt die Minenfelder in diesem Land. Die anderen sagen: Er ist ein Blender und Dampfplauderer, dessen Stil in der Hypo-Aufarbeitung das Land Milliarden gekostet hat.

Fest stehen die biografischen Eckpfeiler. Wolfga

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.