AUFGELESEN

Tabubruch im Burgenland

In Österreich ist ein lange geltendes Tabu gebrochen worden. Erstmals seit dreißig Jahren schließt ein sozialdemokratischer Regierungschef eine Koalition mit der verpönten FPÖ.

Die FPÖ, die bei den Wahlen so gut abschnitt, ist keine extremistische Partei. Sie will die demokratische Ordnung nicht umst

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.