ZEIT IM BUCH

Das Böse ist immer und überall

Der Schweizer Historiker Volker Reinhardt hat eine Schwäche für Umstrittene. Machiavelli, den Borgia-Papst und Calvin hat er schon porträtiert, nun widmet er sich dem Marquis de Sade.

Die Vermessung des Bösen“ nennt Reinhardt seinen Versuch, dem Jahrhundertmonster de Sade gerecht zu werden. Immer wieder muss er aus dem Schreibfluss ausscheren, quasi zur Seite treten und wiederholen: Der Autor de Sade ist nicht zu verwechseln mit den Folterknechten in seinen Schriften. Und dennoch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.