IM BLICKPUNKT | Aung san suu Kyi

Ihre gewichtige Stimme soll verstummen

Burmesische Friedensnobelpreisträgerin wurde erneut verurteilt.

Ein unfreies Leben kennt Aung San Suu Kyi nur zu gut. Die abgesetzte frühere Regierungschefin von Myanmar verbrachte insgesamt 15 Jahre im Hausarrest. Nun wurde sie in einem weiteren Scheinprozess zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt. Insgesamt soll die 77-Jährige wegen verschiedener angebl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.