Leitartikel

Ausgegrenzt

Natürlich soll man die Außengrenzen der EU schützen und den Asyl-Zustrom in geregelte Bahnen lenken. Ein Zaun löst die Probleme aber nicht, er verlagert sie bloß.

Das ikonische Bild drängt sich für einen Vergleich geradezu auf. Hier der damalige Außenminister Alois Mock, wie er 1989 symbolträchtig den Stacheldrahtzaun an der ungarischen Grenze durchschneidet und damit das Ende des Eisernen Vorhangs besiegelt – dort der amtierende Bundeskanzler Karl Nehammer,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.