IM BLICKPUNKT | CRISTINA KIRCHNER

Die Korruption im Familienunternehmen

Argentiniens Vizepräsidentin Cristina Kirchner drohen sechs Jahre Haft.

Argentinien schreibt man mit „A“. An erster Stelle steht in dem südamerikanischen Land jedoch das „K“ –der Kirchner-Clan: Als eine Art Familienunternehmen prägt und lenkt dieser Argentiniens Politik seit gut zwei Jahrzehnten. Auf den einstigen Präsidenten Nestor Kirchner folgte 2007 seine Frau Crist

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.