Leitartikel

Neuer Kapitän, alte Probleme

Liz Truss und Boris Johnson legten die Latte für Rishi Sunak tief – daran wird sich der neue britische Premier keinesfalls orientieren dürfen: Er muss sofort und mit Verstand liefern.

Großbritannien versucht weiter, dem großen Sturm zu entkommen und seine zerschlissenen Segel neu zu setzen. Auf der Kapitänsbrücke steht seit gestern Rishi Sunak. Vor nicht allzu langer Zeit unterlag der einstige Schatzkanzler noch Bauchfleck-Premierministerin Liz Truss, die nur dafür in die Annalen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.