Leitartikel

Neue Naheverhältnisse

Energie und Kriegseskalation als Hauptthemen des EU-Gipfels am Freitag, zuvor noch ein neues, erweitertes Format mit 44 Ländern: So ringt Europa um den gemeinsamen Kurs.

Bevor sich die Staats- und Regierungschefs der EU am Freitag in Prag mit den zentralen Themen Energie, Preiserhöhungen und den Antworten auf Putins Eskalationswahn beschäftigen, gibt es dort heute eine Premiere. Die EU-Länder treffen sich mit ihren „nahe stehenden Verwandten“. Von Island bis Norwege

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.