Leitartikel

Der Papst als Büßer

Der Papst als Büßer
Der Papst als Büßer

Papst Franziskus leistet Abbitte für die Verbrechen an Amerikas Urbevölkerung. Die Geste kommt spät, zeigt aber, dass die Kirche dort stark ist, wo sie ihre Schwäche eingesteht.

Es war eine Geste, wie sie die Kirche in ihrer zweitausendjährigen Geschichte noch nie gesehen hatte, die atemberaubende Krönung eines spektakulären Pontifikats. Ein Papst bittet um Vergebung für die im Namen Jesu begangenen Irrtümer und Verbrechen. Fast ein Vierteljahrhundert ist es jetzt her, dass

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.