Leitartikel

Selbst gegrabene Gräben

Kickl muss als designierter FPÖ-Chef in die ungewohnte Rolle des Vermittlers schlüpfen. Ob er die selbst aufgerissenen Gräben zuschütten kann, zeigt sich schon am Parteitag.

Am Ende hat es dann doch länger gedauert. Nach mehr als sechs Stunden Beratung im Parteipräsidium steht fest, dass der neue designierte Bundesparteiobmann der FPÖ Herbert Kickl heißt. Das war aus Mangel an personellen Alternativen zwar absehbar, ganz ohne interne Debatten ging es dennoch nicht. Denn

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.