IM BLICKPUNKT | Rakel dink

Schuldsprüche ohne echte Aufklärung

Die Witwe des ermordeten Journalisten Hrant Dink kämpft weiter.

Im Istanbuler Stadtteil Şişli ist eine Gedenktafel in den Boden eingelassen. Es ist die Stelle, an der Hrant Dink ermordet wurde. Der bekannteste Vertreter der armenischen Minderheit in der Türkei hatte sich als Chefredakteur der zweisprachigen Wochenzeitung „Agos“ für die Rechte der armenischen Min

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.