IM BLICKPUNKT | KYLIE MOORE-GILBERT

Nach 800 Tagen endlich wieder frei

Kylie Moore-Gilbert (33) saß über zwei Jahre im Iran im Gefängnis.

Über 800 Tage verbrachte die britisch-australische Islamwissenschaftlerin Kylie Moore-Gilbert wegen angeblicher Spionage im Gefängnis im Iran. Als sie nun im Rahmen eines Gefangenenaustauschs freikam, sagte sie, sie verlasse das Land „als Freundin“.

Die Dozentin der Universität Melbourne hat stets ih

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.