Aussensicht

Wenn positive Nachrichten die Ausnahme sind

Die Entscheidung des schwedischen Nobelpreiskomitees kam überraschend. Der Friedensnobelpreis geht an den äthiopischen Premierminister Abiy Ahmed, den jüngsten und wohl auch reformfreudigsten Regierungschef Afrikas. Mit Abiy fokussiert der am 10. Dezember, dem internationalen Tag der Menschenrechte

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.