Presseschau

Zur Staatskrise in Venezuela

MADRID. Die Strategie der EU muss auf zwei Prämissen basieren: Erstens: Den Lateinamerikanern selbst fällt im Venezuela-Konflikt die Führungsrolle zu und nicht den Vereinigten Staaten oder gar ihr selbst. Die EU sollte den Prozess unterstützen, aber nicht anführen. Zweite

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.