Leitartikel

Umsturz per Herzerlbrief

Die Taten des „Staatenbundes Österreich“ wirken wie die Karikatur eines Hochverrats. Dem Gericht war nicht zum Lachen, die Strafen sind hart, aber differenziert.

Es sind die ersten Verurteilungen wegen Hochverrats in der Zweiten Republik am Ende von 28 langen Verhandlungstagen im Prozess gegen den „Staatenbund Österreich“, der jetzt schon als „historisch“ zu bezeichnen ist.

Pflichtverteidiger mussten die Interessen von Mandanten vertreten, von denen sie zum T

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.