Leitartikel

Fiebrige Republik

Das Ende der Regierung beschert dem Parlament Stunden echter Vitalität. Als Alternative zu geordneter politischer Arbeit empfiehlt sich der Fieberzustand dennoch nicht.

Jetzt haben sie es doch getan. Trotz aller Feindseligkeit und Stichelei hatten die Regierungsparteien bisher vermieden, einander zu überstimmen. Am Mittwoch fiel die Zurückhaltung. Die SPÖ beschloss mit Grünen, Neos und FPÖ gemeinsam die Erhöhung der Universitätsbudgets bis 2021, ohne gleichzeitig d

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.