Leitartikel

Ein vergiftetes Erbe

Der neue Präsident des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani, übernimmt von seinem Vorgänger, Martin Schulz, ein zerstrittenes Haus, das in der Krise nach seiner Rolle sucht.

Wenn der Glanz und der politische Stellenwert eines Parlamentes am Geltungsdrang der Person gemessen werden, die ihm vorsteht, dann sind es ziemlich große Fußstapfen, in die der Italiener Antonio Tajani tritt.

Sein Vorgänger an der Spitze des Europaparlaments, der Deutsche Martin Schulz, habe die Str

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.