LEITARTIKEL

Den Jihadismus kann man nicht abschieben

Ein Prediger ist verurteilt. Das ist nur der Anfang.

Der Staatsanwalt ist ein Risiko eingegangen, als er Mirsad O. und einen von ihm rekrutierten IS-Kämpfer gemeinsam angeklagt hat – mit, wie der Verteidiger meinte, „dünner Beweislage“. Es mangelte nicht an Kritik innerhalb und außerhalb der Justiz. Das Kalkül dahinter dürfte klar sein: Den Vordenker,

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.