Reportage

Maskenpflicht im illegalen Wiener Beisl

Ein Wiener Wirt trotzt dem Lockdown und öffnet für Stammgäste. „Die Polizei war eh schon da“, sagt er.

Von außen deutet nichts auf irgendetwas Illegales hin. Als Mittagsmenü gibt’s ein „Lockdown-Gansl“, als Tagesteller „Blunzngröstl to go.“ Ein Tisch draußen am Gehsteig dient der ordnungsgemäßen Übergabe der zumeist telefonisch erfolgten Vorbestellung. Seit November ist die Gastronomie im Lockdown, S

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.