Wien

„Katastrophen haben kein Mascherl, wir auch nicht“

Gerald Schöpfer, Präsident des Roten Kreuzes, verteidigt seine Organisation gegen den Vorwurf, „Trojanisches Pferd“ der Regierung zu sein, und betont dessen Unabhängigkeit.

Es waren schwere Geschütze, die der Arbeitersamariterbund da gegen die größere Konkurrenz auffuhr. Franz Schnabl, Präsident des Arbeitersamariterbundes, warf dem Roten Kreuz vor, von der Regierung aus parteipolitischen Erwägungen bei der Bekämpfung der Folgen des Coronavirus bevorzugt zu werden. Das

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.