Innsbruck

„Wolfmanagement“ statt Wolfsjagd

Der Tiroler Jägerverband hat sich statt den von den Agrarreferenten geforderten Abschüssen für ein „Wolfmanagement“ ausgesprochen. „Ich persönlich habe keine Freude damit, wenn wir den Wolf bejagen“, meinte dazu Landesjägermeister Anton Larcher im Rahmen einer Pressekonferenz am Montag in Innsbruck.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.