München. In einer gefälschten Todesanzeige ist ein 17-jähriges Mädchen aus Ismaning bei München für tot erklärt worden. Die Anzeige war vor wenigen Tagen angeblich im Namen der Angehörigen in der „Süddeutschen Zeitung“ erschienen, obwohl das Mädchen noch lebt, wie das Blatt in seiner Samstag-Ausgabe

Artikel 2 von 2
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.