Erstplatzierte müssen nicht immer strahlen

Bei drei Landtagswahlen dürften heuer die Regierungschefs ungefährdet sein. Aber sind sie deswegen schon Sieger? Über die Demut auf dem Spitzenplatz.

Von Ernst Sittinger

Man kann Wahlen glanzvoll und souverän gewinnen. Man kann sich aber auch gebeutelt und zerzaust über die Ziellinie retten, mit halbwegs begrenzten Verlusten als Gerade-noch-Erster, der den Schlachtenstaub abschütteln und seine Wunden versorgen muss. Der erhoffte Rückhalt für die e

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.