Kronzeugenregel: „Ich wäre nicht dafür eingetreten“

Strafrechtler Schütz sieht ein Gerechtigkeits-Problem, da die Kronzeugenregel nicht erst vor Gericht wirksam wird.

Die seit elf Jahren gültige Kronzeugenregel im Strafrecht wird in Fachkreisen durchaus kritisch gesehen. Denn die Regelung schafft auch (und gerade) bei schweren Straftaten einen großen Handlungsspielraum für die Staatsanwaltschaft. Das könnte im Fall Schmid dazu führen, dass am Ende der entscheiden

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.