Ein Fünftel fließt in Pensionen

Finanzminister Brunner verabschiedet sich von der bisherigen Budgetpraxis – allerdings nur rhetorisch.

Von Georg Renner, Michael Jungwirth

In seiner allerersten Budgetrede nimmt Finanzminister Magnus Brunner eine – zumindest rhetorische – Abkehr von der Krisenpolitik seiner Vorgänger vor. „Wir alle müssen endlich anfangen zu lernen, unser Steuergeld wieder mehr zu schätzen“, so der Vorarl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.