INTERVIEW

„Aufwachen und ins Tun kommen!“

Forscherin Arndt fordert ein globales Anpacken.

Frau Arndt, wie sehen Ihre Forschungen in der Arktis aus?

STEFANIE ARNDT: Wir erforschen natürlich die Eisdecke. Ich persönlich beschäftige mich viel mit Schneekristallen: Schnee ist jenes Medium, das als Erstes mit der Atmosphäre in Berührung kommt. Er reflektiert einen große

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.