Wirtschaft bricht stark ein

Die russische Zentralbank um Chefin Elwira Nabiullina (Bild) wird Experten zufolge ihren Leitzins – derzeit 9,5 Prozent – weiter senken, um den Wirtschaftseinbruch abzufedern. Die russische Wirtschaft dürfte 2022 um 7,1 Prozent schrumpfen, wie aus einer aktuellen Umfrage unter 15 Analysten hervorgeh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.