„Grünes“ Fracking: Stärke statt Chemie

An der Montanuniversität Leoben wurde eine unbedenkliche Fracking-Methode entwickelt.

Die Geschichte wiederholt sich. Bereits im Zuge der Annexion der Krim durch Russland 2014 wurden in der Debatte um mehr Energieunabhängigkeit von Russland europaweit die Rufe nach Fracking als alternative Fördermethode lauter. Parallel wuchs aber auch der Widerstand. Gewarnt wurde und wird vor Risik

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.