Der neue „Superminister“

Die Regierungsumbildung macht Ökonom und Arbeitsminister Martin Kocher zum „Superminister“. Er übernimmt nun auch die Wirtschaftsagenden von Vorgängerin Schramböck. Der 48-Jährige und gebürtige Salzburger, der als parteiloser Experte vom IHS und einer Professur an der Universität Wien in die Regieru

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.