Schweiz muss die Neutralität neu denken

SERIE. Bei den Eidgenossen entfacht Wladimir Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine eine neue nationale Debatte über die jahrhundertealte Unparteilichkeit in Konflikten. Von Jan Dirk Herbermann, Genf

Die Neutralität gehört zu den tragenden politischen Säulen der Schweiz. Sie gilt als Teil der helvetischen Identität und erlaubt es dem reichen Land, sich aus Konflikten stärker herauszuhalten als andere Staaten. Erwähnung fand die Neutralität schon 1647 in Dokumenten der Tagsatzung, der Versammlung

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.